Billiger Benzin als Hemmschuh für alternative Antriebe

Plug-In-Hybride und Flüssiggas-Autos verlieren zur Zeit. Die niedrigen Benzinpreise führen laut einer Studie des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen dazu, dass lieber PS-starke Autos und SUVs nachgefragt werden. Das Handelsblatt meldet, dass der Durchschnitts-Neuwagen 143 PS hat und erstmals mehr als 600.00 SUVs zugelassen wurden. Das ist aber auch ein Risiko, weil ab 2021 strengere CO2-Richtlinien herrschen, denen mit alternativen Antrieben in den eigenen Modellreihen begegnet werden muss.


Video via Unternehmen-heute.de

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.